Pfad

Schriftgöße:

Ergotherapie / Behandlungsschwerpunkte

Was wird getan?

  • Wir erarbeiten gemeinsam mit dem Patienten und ggf. dessen Angehörigen - je nach Befund und den besonderen Bedürfnissen - ein individuelles Behandlungskonzept .
  • Ziel ist es, gemeinsam mit den Patienten die größtmögliche Selbständigkeit wiederherzustellen.
  • Bei fortschreitenden Erkrankungen steht der Erhalt der vorhandenen Fähigkeiten und der Lebensqualität im Alltag im Vordergrund.
  • Kinder begleiten wir auf dem Weg, noch ausstehende Entwicklungsschritte nachzuholen.
Dabei steht uns eine Vielzahl von Behandlungs- möglichkeiten zur Verfügung:

  • So kann mit Bewegung gearbeitet werden, mit gestalterischen Mitteln oder mit Spielen und Aufgaben.
  • Außerdem können ganz praktische Aktivitäten des täglichen Lebens wie z.B. das selbständige Anziehen, Essen, Einkaufen, Kochen, Benutzen des Computers geübt werden.
Mögliche Behandlungsschwerpunkte können sein:
  • Förderung der Grob- oder Feinmotorik
  • Förderung von Koordination, Kraftdosierung oder Gleichgewicht
  • Verbesserung der Verarbeitung von Sinneseindrücken
  • Behandlung von Entwicklungsauffälligkeiten bei Kindern
  • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
  • Hirnleistungstraining bei Störungen z.B. der Merkfähigkeit, der Konzentration oder der Orientierung
  • Im Bereich der Handtherapie:
    Narbenbehandlung, Sensibilität und Feinmotorik, Wiedererlangung der Beweglichkeit und Kraft, Gelenkschutzschulung bei Rheuma, Schienenbau
  • Hilfsmittelberatung, -erprobung und Gebrauchstraining
  • Angehörigenberatung
Ansprechpartnerin:
Ursula Griep
Leitung
Telefon: 05 51 - 9 00 08 - 14
Telefax: 05 51 - 9 00 08 - 19
E-mail:E-Mail Image